136. Treffbunt – Kreuz und queer in den Biergarten

Schönes Wetter, bunte Menschen, nette Biergarten-Atmosphäre… Wir freuen uns auf den nächsten Treffbunt mit euch.

Wir treffen uns am 09.05.2022 um 19:30 Uhr im Bayerischen Biergarten Darmstadt (Kastanienallee 4).

Falls euch auf dem Heimweg im Dunkeln etwas mulmig wird, meldet euch bei uns, wir sorgen für eine sichere Heimreise in der Gruppe.

Infos zur Speisekarte, aktuellen Corona-Regeln und zur Anfahrt findet ihr auf www.bayerischer-biergarten.de

Der Treffbunt ist ein Stammtisch für alle queeren Menschen in Darmstadt und Umgebung. Ob vielbunt-Mitglieder oder Interessierte, ganz egal. In der Regel findet er jeden 2. Montag im Monat statt. Das Besondere: eine Stammkneipe gibt es nicht. Die nächste Location wird jedes Mal ausgelost. Also entdecke mit uns Darmstadt, lerne neue Leute kennen und verbringe einen schönen Abend!

Wenn du neu dabei bist, Fragen hast oder einfach ein bisschen Hilfe beim Kennenlernen brauchst, melde dich bei uns unter kulturundcommunity@vielbunt.org oder einfach direkt beim Treffbunt.

5 Jahre Queeres Zentrum Darmstadt – das vielbunt Programm im Jubiläumsmonat

Aufgrund der Lockerungen der Corona-Maßnahmen, sind wieder mehr Aktionen und Veranstaltungen möglich, ein Lichtblick für einen Verein wie vielbunt, der natürlich von Begegnungen lebt. Zum Neustart präsentieren wir euch hier die nächsten Events im Mai.

Für weiterführende Infos klickt auf das Event, fehlende Infos folgen zeitnah:

01.05 Wanderung: vielbunt auf den Spuren der Römer
07.05 Mitgliederversammlung im Queeren Zentrum
08.05 Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen …
14.05 Wanderung im Neckartal
17.05 IDAHOBIT 2022 auf dem Luisenplatz
20.05 Queerbar im Queeren Zentrum
22.05 Queer Music Café
25.05 farbenfroh-Special
29.05. Radtour
31.05 Jugendkochabend

Tag der lesbischen Sichtbarkeit: waLk and taLk am 26.04.2022 um 17 Uhr

Anlässlich des Tags der lesbischen Sichtbarkeit am 26.04.2022 laden wir Euch zu einem bunten “waLk and taLk” ein. Wir treffen uns um 17:00 Uhr auf dem Georg-Büchner-Platz vor dem Staatstheater in Darmstadt und laufen gemeinsam zur Orangerie. Im Anschluss ist – in Abhängigkeit vom Wetter an diesem Tag – ein kleines “cometogether-Picknick” im Orangeriegarten möglich.

Alle bunten* Frauen und ihre Unterstützer*innen sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit uns zu allen Facetten lesbischer Sichtbarkeit*en auszutauschen und Sichtbarkeit zu zeigen. 

Während wir hier in einem relativ sicheren Teil der Welt sichtbar sein können, stehen Lesben an anderen Orten aktuell vor existenziellen Problemen. Als Ausdruck unserer Solidariät  möchten wir Euch auf eine wichtige Spendenaktion aufmerksam machen: “LESBIANS FOR REFUGEES” organisiert von der EuroCentralAsian Lesbian Community.

Alle, die gerade etwas Geld übrig haben, können hier lesbische Freund*innen aus und in der Ukraine unterstützen:
https://www.gofundme.com/f/lesbians-refugees-in-the-ukranian-border?fbclid=IwAR0SuN47oMmGnpfHpgQKyTIRUALAXlmFbOI5OoZPnL_pti-5UjdCdg7ZjH8

Für Menschen, die digital ihre Sichtbarkeit zeigen möchten, gibt hier eine Kampagne vom LSVD:

https://www.lsvd.de/de/ct/6801-Jetzt-mitmachen-Social-Media-Kampagne-zum-Lesbian-Visibility-Day

29.04. um 17 Uhr: Frühlingsangrillen der vielbunten Jugend

Ja, es stimmt – kalendarisch gesehen hat der Frühlings bereits vor ein paar Wochen angefangen. Aber für ein Frühlingsangrillen unter jungen queeren Menschen ist es nie zu spät und jetzt ist es auch warm genug dafür!

Kommt am 29.04. ins Queere Zentrum um mit uns eine schöne Zeit zu haben. Wir wollen gemeinsam die diesjährige CSD-Stimmung einleiten und mit einer kleinen Grillparty auch unser gemeinsames Durchhalten der vorherigen Wintermonate feiern. Los geht es um 17:00 Uhr für alle Menschen unter 27 und über 14. Bei schönem Wetter werden wir draußen die Sonne genießen, bei Regen werden wir im Queeren Zentrum sitzen – in beiden Fällen wird eine Maske nötig sein, wenn ihr euch am Essen bedient. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte meldet euch hier verbindlich an, damit wir genug Grillgut im Vorfeld besorgen können: https://forms.gle/KGPFWy78Y6KAqDix7

Queerfilmnacht in Weiterstadt zeigt „Sprung ins kalte Wasser“

Filmstill aus „Sprung ins kalte Wasser“

Gerade haben wir die Osterzeit hinter uns gelassen und die Tage werden wärmer. Da kann man sich schon allmählich auf den Sommer freuen. Passend dazu zeigt das Kommunale Kino Weiterstadt Ende April nun den Film „Sprung ins kalte Wasser“ über eine ungeplante Zweisamkeit auf einem Roadtrip. Der Film fand bereits beim Queer Filmfest im vergangenen Jahr viel Beachtung beim Publikum und läuft nun regulär im Rahmen der Queerfilmnacht.

Spieltermine: Freitag, 29. April um 17:00 sowie um 20:00.

Nähere Infos zum Film und zum Kartenvorverkauf gibt es unter https://www.kino-weiterstadt.de/

Noch ein Tipp des Kinos: Im Mai wird auch der neue Film von Pedro Almodóvar, „Parallele Mütter“, gezeigt und zudem das Biopic „Tove“ über Die Schöpferin der Mummins, Tove Jansson. Auch dieser Film lief bereits im Rahmen des Queer Filmfests in Weiterstadt. Wer ihn im letzten Jahr verpasst hat, hat nun die Gelegenheit, ihn doch noch zu sehen.

Trans- und homofeindlicher Angriff in Darmstadt

Am Donnerstag wurden eine trans Frau und ihre Freundin von zwei Menschen auf dem Alicenplatz in Darmstadt transfeindlich und homophob angegriffen. Die beiden wurden beleidigt und ihnen wurde Pfefferspray in die Augen gesprüht. (Weiteres dazu hier http://echo-online.de/…/frauen-auf-alicenplatz-homophob…)

Wir sind abgestoßen von solchen Gewalttaten und verurteilen diese aufs schärfste. Sie zeigen deutlich warum es Vereine und Organisationen wie uns und unsere Freund*innen braucht.

Der Angriff zeigt, dass Hass und Gewalt eine reale Gefahr für trans Menschen, Lesben und Schwule Menschen sind, auch in Darmstadt. In den letzten Wochen und Monaten beobachten wir eine deutliche Zunahme an transfeindlichen und homophoben Angriffen in Deutschland. Die Betroffenen haben unsere vollste Solidarität.

Wir fordern alle Menschen, die etwas mitbekommen haben, dazu auf sich bei der Polizei zu melden uns zur Aufklärung der Tat beizutragen. https://www.queer.de/detail.php?article_id=41793

vielbunt auf den Spuren der Römer_innen* am 1. Mai 2022

Am 1. Mai brechen wir auf für eine Wanderung im Taunus. Die kurzweilige Strecke führt uns auf 22 km durch die attraktiven Landschaften im Hinter- und Hochtaunus mit großartigen Fernblicken in die Wetterau und bis Frankfurt, sowie vielen archäologischen Entdeckungen.

Die Anreise nach Langenhain-Ziegenberg ist mit den Öffis schwierig, deswegen organisieren wir Mitfahrgelegenheiten ab Darmstadt. Achtung! Die Strecke führt zwar auf gut begehbaren Wegen, setzt aber aufgrund der langen Distanz eine gute Kondition, Erfahrung im Wandern und gutes Schuhwerk voraus!

Die Wanderung ist nicht für Einsteiger geeignet. Die vielen Erlebnisse entschädigen für die Strapazen.

Anmeldung bitte unter: https://forms.gle/sqyvqk6Ft1nCCgES8

Treffpunkt: Parkplatz Vogelthal, 61239 Ober-Mörlen

Bildnachweis: Wiki Commons PD Karsten11 und CC BY-SA 4.0 Muck, CC BY-SA 2.0 Carole Raddato

Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen … am 08. Mai um 19 Uhr

vielbunt e.V. möchte mit Euch zusammen eine spannende und queere Zeitreise in das Berlin der 20er Jahre unternehmen!

“Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen…
Eine musikalische Biografie von & mit Sigrid Grajek
Am Piano: Stefanie Rediske”

Am 08.05.2022 um 19 Uhr im Jagdhofkeller Darmstadt, Einlass 18:30 Uhr.

Für die Veranstaltung gibt es 3 Ticketkategorien:
20 € – Unser Förderticket – hiermit unterstützt Ihr solidarisch Menschen mit weniger Geld.
13 € – Unser Standardticket
6 € – Unser Solidaritätsticket – für Menschen mit weniger Geld.

Hier geht es zum Ticket Shop:
https://ztix.de/hp/events/9116/info
Es gelten die dann gültigen Hygieneregeln.

Mit Sigrid Grajek (Bild) besucht uns ein queeres Allroundtalent – sie ist ausgebildete Schauspielerin, Sängerin, Kabarettistin, Coco Lores, Trauerrednerin, Butch und Krawalllesbe. Sie veranstaltet regelmäßige Barabende mit dem Freitzeitkollektiv der Butchbarflys in Berlin.

Anlässlich des 50. Todestages der großartigen Claire Waldoff im Jahre 2007 konzipierte Sigrid Grajek das Programm „Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen…“, mit dem sie seitdem deutschlandweit gastiert.

Von 1907 bis 1935 war Claire Waldoff der Star auf den Brettern der großen Kabaretts und Varietés – nicht nur in Berlin. Sie rauchte Pfeife und Zigarre, kippte mit dem Maler Heinrich Zille Nordhäuser Korn und konnte fluchen wie ein Müllkutscher. Ihre Stimme war das, was man eine „echte Röhre“ nennt – und sie traf damit wie keine andere den Ton, der die Menschen erreichte, weil sie „gerade vom Leben singen“ wollte. Ihre Lieder wurden Gassenhauer, die jedes Kind kannte. Sie war schon eine „neue Frau“ bevor es den Begriff überhaupt gab.

Vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte präsentiert die Schauspielerin Sigrid Grajek singend und spielend die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen Künstlerin.

(Quelle: https://www.sigridgrajek.de)

Queerbar am 22.04.2022 um 21 Uhr im Queeren Zentrum Darmstadt

Ohne Maske! * Tanzen erlaubt!
Am 22.04. wird bei der QueerBar im Queeren Zentrum wieder getanzt.

Wir bieten wieder ein rauschendes Fest mit einem bezaubernden Barteam, das flaschenweise die Brause rausfeuert. Bei uns sind Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* in der Überzahl und der Gaydar muss nicht auf die sensibelste Frequenz gestellt werden. Wir haben die besten DJs, um euch die ganze Nacht auf den Beinen zu halten. Es ist wie ein nicht enden wollender Traum.

Hinweise: Es besteht keine Maskenpflicht. Der Zugang ist ohne 3G-Nachweis möglich. Wir bitten aber alle Gäste nur frisch getestet zu kommen.