Aktuelles

130. Treffbunt – Kreuz und queer durch Darmstadt – 08.11.2021

Wir freuen uns mit Euch die Herbst/Winter Indoor-Saison des Treffbunts im Restaurant Yetenbi zu starten.
“Yetenbi!” heißt “Herzlich Willkommen!”
Der 130. Treffbunt führt uns kulinarisch nach Ostafrika. Wir begeben uns mit mit Euch zusammen auf die Reise in das äthiopische Restaurant Yentenbi in Bessungen.
Hier werden authentische Spezialitäten aus Äthiopien von der Inhaberin und Köchin besonders lecker zubereitet. Ihr Mann ist nicht nur für den liebevollen Service zuständig, sondern ihr könnt von Ihm auch viel Interessantes, wie z.B. über Äthiopisches Bier aus der zweitältesten Brauerei Äthiopiens erfahren.
Wir freuen uns auf einen leckeren und schönen Abend mit Euch!

Ihr findet das Yetenbi in der Goethestraße 46 / Ecke Heidelberger Straße, Bessungen. Nächste Straßenbahnhaltestelle Prinz-Emil-Garten.
Eingang zum Restaurant von der Heidelberger Straße aus.
Eingeschränkte Parkmöglichkeiten direkt am Restaurant.

Hier könnt ihr vorab einen Blick in die Speisekarter werfen:
http://www.yetenbi.de/yetenbi-speisekarte-2021-08-25.pdf

Montag, 08. November um 19:30 Uhr
Yetenbi
Goethestraße 46 / Ecke Heidelberger Straße
64285 Darmstadt

Der Treffbunt ist ein Stammtisch für alle queeren Menschen in Darmstadt und Umgebung. Ob vielbunt-Mitglieder oder Interessierte, ganz egal. In der Regel findet er jeden 2. Montag im Monat statt. Das Besondere: eine Stammkneipe gibt es nicht. Die nächste Location wird jedes Mal ausgelost. Also entdecke mit uns Darmstadt, lerne neue Leute kennen und verbringe einen schönen Abend!

Wenn du neu dabei bist, Fragen hast oder einfach ein bisschen Hilfe beim Kennenlernen brauchst, melde dich bei uns unter kulturundcommunity@vielbunt.org oder einfach direkt beim Treffbunt.

vielbuntes Queer Music Café Live 7.11.2021 ab 10:30 Uhr

– ANMELDUNG erforderlich –
Beim Queer Music Café treffen sich musikalisch interessierte Menschen um gemeinsam zu “jamen”. Bisher fanden wir uns im Soul, Blues und Jazz wieder! Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich, egal ob du mit oder ohne Instrument kommst! Nach der Anmeldung senden wir dir zum Einstimmen Noten-, Audio-, bzw. Video Material zu.
Wir treffen uns am Sonntag, den 7.11.2021 ab 10:30 Uhr Treffpunkt (Beginn 11 Uhr) im Queeren Zentrums, in der Kranichsteiner Straße 81 in Darmstadt.
Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen ist der 3G-Nachweis (geimpft, getestet oder genesen) erforderlich. Bitte bringt dementsprechend Eure Nachweise mit.

Bitte bringt alle bisherigen Unterlagen und Noten mit. Du kannst mit oder ohne Instrument, mit deiner Stimme oder mit Body-Percussion mit jammen – wir freuen uns auf Dich. ‘Spass haben’ steht auch dieses Mal ganz oben.

Wir werden uns mit vollem Körpereinsatz dem Thema Groove in Rhythmus und Musik widmen und wie wir das Erlernte in unsere Musik einbringen können. Es wird Übungen geben, die wir mit und ohne Instrument gemeinsam ausführen können.
Weiteres Notenmaterial und sonstiges sende ich Euch zum Ausdrucken, nach Anmeldung zu oder bringe sie zum Treffen mit.

Alle Neu -Einsteiger*innen sind immer herzlich Willkommen.
Bitte meldet Euch über diesen Link bei uns an:
https://forms.gle/wA8S9bmD51749PQi8

Das nächstes Vorweihnachtliche Treffen findet am 5.12.2021 statt.
Merkt Euch bitte diesen Termin schon in Euren Kalendern vor.

Kinobesuch mit dem Jugendvorstand – 26.10.2021

Liebe Jugend (14-27 Jahre),

seit einigen Tagen gibt es beim QUEER Filmfest Weiterstadt mitreißende, teils lustige und teils erschütternde Filme zu sehen. Einige von euch waren vielleicht schon bei der Eröffnung dabei – jetzt laden wir euch am 26. Oktober (nächsten Dienstag) ein. Ab 18 Uhr läuft da der FSK-12-Film „Ellie & Abbie“ auf Englisch mit deutschen Untertiteln unter 3G-Bedingungen (Getestet, Genesen oder Geimpft).

Die 17-jährige Ellie (Sophie Hawkshaw) kämpft damit, den Mut zu finden, ihre Klassenkameradin Abbie (Zoe Terakes) zum Ball zu bitten. Glücklicherweise ist ihre Tante Tara (Julia Billington), eine in den 80er Jahren verstorbene Lesbe, als „gute Fee“ aufgetaucht, um Ratschläge zu erteilen, ob Ellie will oder nicht. Trailer: https://youtu.be/scQa3uOpRKo

Wir treffen uns am Queeren Zentrum um 16:45 Uhr zur gemeinsamen Anfahrt zum Kommunalen Kino Weiterstadt. Bitte meldet euch vorher via Email an (Jugendvorstand@vielbunt.org) und teilt uns mit, ob ihr nur einen Sitzplatz im Kino benötigt oder auch eine Fahrkarte. Die Plätze sind nämlich begrenzt.

Wir freuen uns auf euch (und den Film)!

Euer Jugendvorstand

„Transkids“ – Mit vielbunt zum 25. Queer Filmfest nach Weiterstadt

Dieses Jahr präsentiert vielbunt auf dem Filmfest den Film TRANSKIDS.
Wir möchten mit Euch gemeinsam am 23.10. um 15 Uhr im Kommunales Kino im Bürgerzentrum, Carl-Ulrich-Straße 9, 64331 Weiterstadt den Film anschauen.

Über den Film:
“Transkids“ folgt vier israelischen Teenagern, die in einer militaristischen Gesellschaft, in der Teenager direkt nach der Schule zur Armee gehen und die Religion eine sehr starke Rolle in der Identität der Menschen spielt und nicht vom Staat getrennt ist, einen Wandel durchmachen.

Und wer an dem Abend noch mehr Lust auf Kino hat, wird hier im Programm des Queer Filmfestes bestimmt fündig:
https://www.queer-weiterstadt.de/

CSD Darmstadt 2022 Schnuppersitzung am 17.11.2021 um 19 Uhr

Wir gehen in die Planung für den CSD Darmstadt 2022 und brauchen dafür deine Unterstützung.
Du willst mitgestalten und neue Menschen kennenlernen?

Wir sind eine Arbeitsgruppe, die sich einmal im Monat trifft. Daneben gibt es noch kleine Untergruppen, wie z.B. für die Planung der Parade oder der Aftershow. Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach unter info@csd-darmstadt.de
Die Veranstaltung findet unter 3G Regeln statt.

9. vielbunter Ladies Night Talk (online) am 30.10.2021 um 19 Uhr

Am 30.10.2021 um 19 Uhr starten wir wieder mit unseren Online Talks.
Nachdem einige von Euch sich im Sommer persönlich kennenlernen und vernetzen konnten, freuen wir uns sehr Euch alle online wiederzusehen und heißen ganz besonders auch neue queere, vielfältige, “bunte“*- Frauen und Lesben aus Nah und Fern herzlich willkommen.

Unser 9. Online Ladies-Night Talk ist ein ganz lockeres Treffen zum Kennenlernen und ein Austausch nach unserer Sommerpause. Erzählt uns Eure schönsten Sommer-Erlebnisse! …vielleicht stehen sie in Verbindung mit unserem Ladies Night Talk, mit “buntem” Leben und Lieben oder, oder…..

Zoom-Zugangslink:

https://us02web.zoom.us/j/83424504370?pwd=cXZEM3hMSVVqQlJpYmpUV3pRUWpQdz09
Meeting-ID: 834 2450 4370
Kenncode: 971911

Für Fragen rund um die Veranstaltung wendet Euch an: Heidi.Schweitzer at vielbunt.org

*)lesbische, bisexuelle, queere, nicht-binäre und trans Freund*innen die sich dem weiblichen* bzw. lesbischen* Spektrum zugehörig fühlen)

ABGESAGT – Eli Detransition – 18.11.2021 um 19 Uhr

Aus terminliche Gründen müssen wir die Veranstaltung leider absagen, wir suchen einen neuen Termin für 2022.

Eli Kappo erzählt von ihrer wechselhaften Transitionsgeschichte, um zu zeigen, dass der Begriff „Detransition“ mehr als ein mediales Reizwort ist, mit dem meist konservative Gruppen Transfeindlichkeit schüren wollen. Durch die Selbstbezeichnung als „detrans Frau“ geht sie offensiv mit der komplexen Frage nach körperlicher Selbstbestimmung um und beschönigt auch nicht die schwierigen Aspekte ihrer geschlechtlichen Selbstfindung. Die Solidarität mit Trans* Communities und ihren Forderungen steht dabei für sie, die ihr Geschlecht nach wie vor als nicht-binär beschreibt, an erster Stelle. Neben ihrem autobiografischen Blog hält Eli Vorträge, um über die medizinischen, psychologischen und juristischen Bedarfe von detrans Personen zu informieren.

Am 18. November ab 19:00 Uhr werden wir Eli Kappo im Queeren Zentrum in der Kranichsteiner Straße 81 begrüßen dürfen. Sie wird über ihren Lebensweg und die damit verbundenen vielfältigen Herausforderungen berichten. Im Anschluß ist genügend Zeit für Fragen und Dialog eingeplant.

Seid gerne vor Ort (3G) oder auch hier online im Stream dabei.

Stream: https://us02web.zoom.us/j/89807433970?pwd=WVZRZTB5UXh2ZG9lVk85TlUzSk9XUT09

Queerbar am 15.10. um 21 Uhr – 2G-Regel

Draußen wird es immer kühler, aber unsere Nächte dafür umso heißer: Queergarten heißt jetzt QueerBar und findet wieder drinnen statt.

+++ 2G 2G 2G +++TANZEN ERLAUBT! +++ 2G 2G 2G +++
Ohne Maske, ohne Abstand, ohne Kapazitätsgrenze.

QueerBar findet unter 2G-Bedingungen statt.
Zutritt haben alle, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung nachweisen können und ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Wie schon zuvor gibt es die Möglichkeit, sich vorher anzumelden – ihr könnt aber einfach spontan reinkommen.
Kontaktdatenerfassung: https://bit.ly/3B8D5ZV

Wir sorgen für Getränke zu super Preisen und die passende Musik für den besonderen Augenblick. Ihr tanzt und gebt euch gegenseitig einen aus. So wird es wie immer eine unvergessliche Nacht.

ABGESAGT: Travestie für Deutschland – Schminken mit Tschechow

+++ ABGESAGT +++ Uns ist was dazwischen gekommen! Tut uns leid, aber wir holen das Event nach! +++

Lesung, Geplauder und Kneipe mit großartigen Tunten von „Travestie für Deutschland „und der größenwahnsinnigen Transvestitte Rosa Opossum.

Samstag, 16.10.2021 um 18:30 Uhr
Queeres Zentrum Darmstadt
2G – Zutritt für Geimpfte und Genesene

Travestie, Drag und Tuntentum wohnt ein nicht zu verleugnender Zauber inne. Baffolo Meus liest aus ihrem neu erscheinenden Werk der Weltliteratur „Schminken mit Tschechow“ und Rosa Opossum stellt den Girls von Travestie für Deutschland charmant-dümmliche Fragen. Danach schwappt die Stimmung vom Literarischen ins absolut Zwanglose.

Es wird Sekt geben, es wird Applaus geben, es wird ein toller Abend! Wir haben sogar Bier!

Zieht gerne einen Fummel an oder macht euch Glitzer auf die Augendeckel. Alles kann, nix muss!

Das Event findet unter 2G-Bedingungen statt. Das bedeutet: Ohne Maske, ohne Abstand, ohne Kapazitätsgrenze. TANZEN ERLAUBT! Zutritt haben alle, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung nachweisen können und ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Aus dem Klappentext: Travestie kann ein dringender Unterschlupf sein, die notwendige Dosis Humor, der Hafen am Ende einer stürmischen Woche oder genau der Superstar, der von jungen Menschen geliebt wird, weil sie sich noch nicht selbst lieben können. Travestie lässt niemanden allein, sie ist Zuhause. Warm und unnütz wie eine launische Ofenkatze, unberechenbar und drollig und unverzichtbares Inventar. „Es gibt kein Glück ohne Müßiggang, nur das Nutzlose bereitet Vergnügen“, befand Tschechow, der Tuntigste der großen Russen. Der musste es wissen.

Drag King*Queen Seminar mit Maria Moschus

Zum ersten Mal veranstaltet das Queer Fimfest Weiterstadt gemeinsam mit vielbunt e.V. einen Workshop im Queeren Zentrum in der Oetinger Villa unter der Leitung von Maria Moschus aus Leipzig. (Mittwoch 20.10. 18:30 Uhr / Anmeldung erforderlich + 3G). Hierbei wird eine dreißigminütige Drag Show zusammengestellt, die dann am nächsten Abend (21.10. um 20:15 Uhr) im programmkino rex aufgeführt wird.

Der Unkostenbeitrag für den Workshop beträgt 6€.

Anmeldungen unter: info@queer-weiterstadt.de bis 15.10.

Make up, Spiegel oder Drag-outfits kannst du mitbringen. Wenn du keine Sachen hast, ist das auch kein Problem. Drag hat keine Grenzen oder Regeln. Es sprengt die Genderbinärität und spielt mit Vorurteilen und Erwartungen. Welche Art von Männlichkeit erlebe ich in meinem Alltag? Welche Männlichkeit würde ich gerne sehen? Wo hört Männlichkeit auf, wo fängt Weiblichkeit an? Der Workshop ist für alle da, die Lust haben diese Grenzen auszutesten und aufzubrechen. So kombinieren wir Widerstand und Protest mit Spaß und Kunst, indem wir mit uns selbst und der Wahrnehmung Anderer experimentieren. Lasst uns unsere Wut, Unsicherheiten, Leidenschaft und Schönheit in Make-up und Performance verwandeln!
Open to all genders.

Sprachen/Languages: Deutsch, English, Español

English:

Drag has no limits or rules. It goes far beyond the gender binary and plays with expectations and prejudices. What kind of masculinity do you experience in everyday life? What kind of masculinity do you want to see? Where does masculinity end and where does femininity start? In this workshop we will destroy these borders.
In the Workshop we will plan a little Drag Show together, which we will show the next day (21.10. at 8.15 pm). Thereby we combine resistance & protest with fun and art by experimenting with ourselves and the perception of others.
Let’s take our anger, insecurities, passion, and beauty and transform it into makeup and performance!

You can bring makeup, a mirror or drag outfits with you. If you don’t have anything, that’s no problem either.

129. Treffbunt – Outdoor-Season-Finale

Wir laden Euch herzlich zu unserem Outdoor-Season-Finale des Treffbunt ein. Ein letztes Mal noch wollen wir es uns im Freien gemütlich machen. Zugegeben – „winter is coming“ – es ist schon etwas frisch geworden, doch im Biergarten der Comedy Hall Darmstadt stehen uns wärmende Heizquellen und genügend Decken zur Verfügung.
Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit euch!

Montag, 11. Oktober um 19:30 Uhr
Comedy Hall & Kikeriki Theater Darmstadt
Heidelberger Str. 131
64285 Darmstadt

Der Treffbunt ist ein Stammtisch für alle queeren Menschen in Darmstadt und Umgebung. Ob vielbunt-Mitglieder oder Interessierte, ganz egal. In der Regel findet er jeden 2. Montag im Monat statt. Das Besondere: eine Stammkneipe gibt es nicht. Die nächste Location wird jedes Mal ausgelost. Also entdecke mit uns Darmstadt, lerne neue Leute kennen und verbringe einen schönen Abend!

Wenn du neu dabei bist, Fragen hast oder einfach ein bisschen Hilfe beim Kennenlernen brauchst, melde dich bei uns unter kulturundcommunity@vielbunt.org oder einfach direkt beim Treffbunt.

25. QUEER Filmfest Weiterstadt

ACHTUNG: Programmheft ab sofort als Download erhältlich und ab 13. Oktober als Heft

Am 20. Oktober beginnt das 25. QUEER Filmfest Weiterstadt, das in diesem Jahr sein Jubiläum begeht. Da im Kommunalen Kino Weiterstadt nach wie vor aufgrund der Pandemiebeschränkungen nicht genügend Besucher*innen Platz finden können, gibt es auch diesmal zwei weitere Spielorte: Das Kommunale Kino in Mörfelden-Walldorf sowie das REX Kino in Darmstadt. An allen Spielorten wird es eine separate Eröffnungsveranstaltung mit Künstlerdarbietung geben, mit den folgenden Künstler*innen: Die Gaga-Ladies werden in Weiterstadt auftreten, Laszlo von Pokorny in Mörfelden-Walldorf und Maria Moschus mit einer Drag-King-Show in Darmstadt. Als Eröffnungsfilm wird in Weiterstadt der Film Supernova gezeigt, in Mörfelden-Walldorf  Sommer 85 und in Darmstadt Große Freiheit. Das Programm geht bis zum 03. November und endet mit dem Film Sommer 85 in Weiterstadt. Neben zahlreichen internationalen Spielfilmen und Dokumentationen werden auch in diesem Jahr die mittellangen Filme und die Kurzfilmprogramme nicht fehlen, wobei letztere an die Pandemie-Bedingungen angepasst wurden.

Das Programmheft zum QUEER Filmfest wird ab dem 13. Oktober erhältlich sein, in der Zwischenzeit findet Ihr es hier schon mal als Download: www.queer-weiterstadt.de

Demnächst gibt es dann auch alle Infos und Kinokarten unter www.queer-weiterstadt.de sowie www.kino-weiterstadt.de. Dranbleiben!

bi+pride in Darmstadt

ENGLISH VERSION BELOW!

Zum Internationalen Tag der bisexuellen Sichtbarkeit gab es seitens der Wissenschaftsstadt Darmstadt eine Aktion, bei der auf dem Luisenplatz neben der Regenbogenflagge auch die Flagge der Bisexuellen gehisst wurde. Diese Aktion fand im Rahmen des ersten Bi+Prides in Deutschland statt, einer Veranstaltung für bisexuelle und pansexuelle Sichtbarkeit mit Fokus auf Diversität und internationaler Vernetzung.

Nachdem Stadträtin Iris Bachmann für den Magistrat die letzte der Flaggen hisste und den Hintergrund der Aktion erläuterte, drückte Andreas Ewald als Teil des Vorstandes von vielbunt e.V. seine Dankbarkeit für die Unterstützung aus. Zum Schluss las Jan Bambach, Teil des Jugendvorstandes, ein Statement vor. Dieses wurde verfasst vom US-amerikanischen Bi-Aktivisten Tanner Marino, den wir bereits bei vielbunt und im Queeren Zentrum begrüßen konnten, und ist hier in der übersetzten und der originalen Fassung verfügbar:

Bisexualität bedeutet für mich, dass ich mich 1) zu Menschen meines Geschlechts und 2) zu Menschen, die nicht meinem Geschlecht angehören, hingezogen fühle. Was Bisexualität so schön macht, ist die große Bandbreite an potenziell kompatiblen Partner*innen und die Überwindung der Geschlechtergrenze.

Auch wenn die Rechte von Homosexuellen in der ganzen Welt mehr und mehr gestärkt werden, gibt es innerhalb der Queer-Community immer noch eine starke Bi-Feindlichkeit. Und das, obwohl bi Menschen die Hälfte der LGBTQIA+ Menschen ausmachen. Leider hat dies dazu geführt, dass sich viele bi Personen nicht in die breitere queere Gemeinschaft integriert fühlen. Bi Personen fragen sich häufig, ob sie homosexuell genug sind; manche fühlen sich unter Druck gesetzt, sich für eine Seite zu entscheiden; diejenigen, die mit dem anderen Geschlecht zusammen sind, befürchten, dass man die Konstellation für eine Hetero-Beziehung hält. Wenn es um die Partner*innensuche geht, werden Bi-Personen nur allzu oft nach ihrem „Mann/Frau-Verhältnis“ gefragt. Das verstärkt die Geschlechtertrennung, die die breitere Community seit Jahren zu durchbrechen versucht. Selbst auf Partnervermittlungsseiten wird Promiskuität [also Geschlechtsverkehr mit häufig wechselnden Partner*innen] vermutet, insbesondere bei Paaren, die eine dritte Person suchen.

Doch diese Herausforderungen sind unser aller Herausforderungen. Mehr denn je müssen wir jetzt die Fluidität und Vielfalt von Sexualität feiern. So wie die Gemeinschaft Unterstützung für trans* Personen gesammelt hat, können wir auch unsere bi Freund*innen und Familien dabei unterstützen, die Stereotypen zu durchbrechen und eine inklusivere Welt für alle aufzubauen.


On the occasion of the International Day of Bisexual Visibility, the city of Darmstadt organized an event in which the rainbow flag and the bisexual flag were hoisted on Luisenplatz. This action took place as part of the first Bi+Pride in Germany, an event for bisexual and pansexual visibility with a focus on diversity and international networking.

After city councilor Iris Bachmann raised the last of the flags for the magistrate and explained the background of the action, Andreas Ewald, as part of the board of vielbunt e.V., expressed his gratitude for the support. Finally, Jan Bambach, part of the youth board, read a statement. It was written by the US-American bi activist Tanner Marino, whom we could already welcome at vielbunt and at the Queer Center:

Bisexuality to me comes down to being attracted to 1) people of my gender and 2) people that are not my gender. What makes being bi so beautiful is the wide range of potential compatible partners while breaking the gender barrier.

Even with gay rights on the rise throughout the world, there remains intense biphobia within the queer community. This is despite bi people representing half of LGBTQIA+ people. Sadly, this has lead many bi individuals to not feel included in the broader queer community. Bi people frequently question whether they are gay enough; some feel pressure to “pick a side”; those dating the opposite gender fear being assumed to be in a hetero relationship. When it comes to dating, bi people are all too often questioned about their „guy/girl ratio“ which reinforces the gender binary the broader community has been trying to break for years. Even on dating sites, promiscuity is assumed, especially with couples looking for a third.

Yet, these challenges are all of our challenges. Now, more than ever, we need to celebrate the fluidity and diversity of sexuality. Just like the community gathered support for transgender people, so can we support our bi friends and family in breaking the stereotypes and pushing forward to build a more inclusive world for all.

Mit vielbunt zum Bi-Flaggenhissen auf dem Luisenplatz – 23.09.2021, 15 Uhr

Der erste Bi+Pride in Deutschland findet in diesem Jahr statt und Darmstadt schließt sich vielen anderen Städten dabei an, die Bi-Flagge zu hissen und dabei bisexuelle und pansexuelle Sichtbarkeit mit Fokus auf Diversität und internationaler Vernetzung zu schaffen!

Im Rahmen einer Aktion u.a. mit Stadträtin Iris Bachmann aus dem Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt werden wir währenddessen einige Redebeiträge hören, die den Hintergrund beleuchten, welche Mehrfachdiskriminierung bisexuelle Menschen erfahren.

Treffpunkt sind um 14:55 Uhr die Fahnenmasten auf dem Luisenplatz.

Mehr Infos zur städtischen Veranstaltung: https://www.darmstadt.de/nachrichten/darmstadt-aktuell/news/wissenschaftsstadt-darmstadt-hisst-bi-flagge-auf-dem-luisenplatz-am-23-september

Bundestagswahl – Bullshitbingo – 25.09.2021 – 19 Uhr

„…Sie sehen einen Wahlwerbespot zur Bundestagswahl 2021. Für dessen Inhalt ist ausschließlich die jeweilige Partei verantwortlich…“ , wer kennt ihn nicht, diesen Satz. Warum also nicht mal langweilige Wahlwerbesendungen in einem anderen Licht sehen?

+++ Bundestagswahl-Bullshitbingo +++

Wie das geht? Alle erhalten eine individuelle Version unseres Bullshitbingo-Zettels mit Schlagworten zur bevorstehenden Bundestagswahl. Von „Impfpflicht“, “CO2“ bis „Klimawandel“ wird alles bunt gemischt vertreten sein. Dann schauen wir gemeinsam jede Menge Wahlwerbespots ALLER – wirklich ALLER – demokratischen Parteien!
Wer als erstes eine der Reihen voll hat, darf laut „BINGO“ schreien und erhält einen Preis!
Zusätzlich gibt es für jeden Tisch ein eigenes Schlüsselwort, bei dem eine bestimmte Aktion durchgeführt werden muss.
Zu trinken gibt es Softdrinks, Bier, Sekt und Pfeffi zu gewohnt wähler*innenfreundlichen Preisen!
Bitte beachten: Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen oder Getestet). Bitte bringt einen entsprechenden Nachweis mit.
25.09.2021 19:00 Uhr im Queeren Zentrum

Vielbunte Sommer-Weihnachts-sho-ho-how – Stream – 30.09.2021

Ihr habt unsere Sommer-Show verpasst? Kein Problem! Im Supermarkt gibt es mittlerweile köstliches Weihnachtsgebäck und sicher auch Glühwein zu kaufen. Also deckt euch mit Leckereien ein und verfolgt eine grandiose Show! Freut euch auf tolle Künstler*innen wie Igitte von Bingen, Aurora DeMeehl, DreiRaumJazz, Megan Marvelous sowie Zimt und Zunder. Zu Gast hatten wir außerdem die Indie-Pop-Sängerin & Songwriterin Jenkō, die bereits 2019 den Markplatz auf dem vielbunten Weihnachtsmarkt zum Beben brachte.

Queeres Jugendsommerfest am 24.09.2021 um 17 Uhr

Ja, es stimmt – kalendarisch gesehen wird der Herbst bereits angefangen haben. Aber für ein Sommerfest unter jungen queeren Menschen ist es nie zu spät!

Kommt am 24.09. ins Queere Zentrum um mit uns eine schöne Zeit zu haben. Wir wollen gemeinsam die diesjährige CSD-Stimmung ausklingen lassen und mit einer kleinen Grillparty auch unser gemeinsames Durchhalten der letzten Monate feiern. Los geht es um 17:00 Uhr für alle Menschen unter 27. Bei schönem Wetter werden wir draußen die Sonne genießen, bei Regen werden wir im Queeren Zentrum sitzen – in beiden Fällen mit Maskenpflicht außerhalb des Sitzplatzes. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte meldet euch hier verbindlich an, damit wir genug Grillgut im Vorfeld besorgen können: https://forms.gle/w8527ngcJZ9S9YdJ6

Ladies Night Talk – Picknick (live) 19.09.2021 14 Uhr

Wir freuen uns auf ein Treffen mit queeren, vielfältigen, “bunten“*- Frauen und Lesben aus Nah und Fern zum Austausch und Vernetzen.
Wir wollen mit Euch “live” am Sonntagnachmittag im Herrngarten picknicken und dabei gemeinsam den Spätsommer-Nachmittag genießen .
Packt eure bunten Picknickdecken, leckeren Snacks und Getränke ein und seid dabei. Wir freuen uns sehr auf ein Treffen mit Euch.


+++Bitte beachten: Durch die neuen Regelungen ist ein 3G Nachweis erforderlich.+++

Unser Picknickort ist im Herrngarten am Johann Heinrich Merck Denkmal:
https://osm.org/go/0Dxcf1fRB-?m=
Bei schlechtem Wetter werden wir euch kurzfristig über eine Alternative informieren.
Für Fragen rund um die Veranstaltung wendet Euch an:
Heidi.Schweitzer at vielbunt.org
*)lesbische, bisexuelle, queere, nicht-binäre und trans Freund*innen die sich dem weiblichen* bzw. lesbischen* Spektrum zugehörig fühlen)