Info*Bar: Fortwährende Eingriffe (Lesung und Diskussion)

Ort: Queeres Zentrum, Kranichsteiner Straße 81, 64289 Darmstadt
Datum: 18 – 20 Uhr am 28. November

Wie haben HIV und Aids die Sexualität, nicht nur die schwule, spürbar verändert? Und wie kann man sich dem Normalisierungsdruck widersetzen und die Freiräume der Einzelnen verteidigen? Martin Dannecker hat die intellektuelle Debatte um schwule Sexualität und ihre Liberalisierung maßgeblich mitgeprägt.

Mit Martin Dannecker (Sexualwissenschaftler, Autor, Aktivist)

Eintritt frei!

Eine Kooperationsveranstaltung von AIDS-Hilfe Darmstadt e.V., vielbunt e.V., LSBT*IQ Netzwerk Südhessen und Hessen ist geil!

Kein Raum für die AFD in Darmstadt!

MdB Mariana Harder-Kühnel soll am Donnerstagabend bei einer AfD-Veranstaltung im Hotel Contel Darmstadt sprechen. Sie nutzt regelmäßig den Kampfbegriff „Frühsexualisierung“, um gegen gegen Aufklärungsunterricht an Schulen zu polemisieren und hat fleißig zur selbsternannten „Demo für Alle“ aufgerufen. Auch sonst ist sie vor allem durch ihre Nähe zum rechtsextremen „Flügel“ von Björn Höcke bekannt.

Um zu zeigen, was wir von ihr halten, werden wir ab 18:00 Uhr bei der Kundgebung direkt am Hotel teilnehmen. Kommt mit!

Trans Day of Remembrance 2019

Der 20. November 2019 ist der International Trans Day of Remembrance (TDoR). Dieser Tag erinnert an die Opfer von transfeindlicher Gewalt weltweit. Im Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis zum 30. September 2019 wurden weltweit 331 Tötungsdelikte an trans* Personen registriert. Das ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs, denn nicht alle Fälle von Hasskriminalität gegen trans* Personen werden als solche registriert, und nicht alle Fälle von Gewalt gegen trans* Personen enden tödlich. 

Die tiefen Ursachen dieser Gewalt liegen in cis-normativen Gesellschaftskonstrukten, die alles, was sich jenseits einer an körperlichen Merkmalen orientierten Zweigeschlechtlichkeit bewegt, pathologisiert und stigmatisiert. Gewalt gegen trans* Personen beginnt da, wo die geschlechtsbezogene Selbstaussage eines Menschen nicht anerkannt wird, wo im Medizin-, Rechts- oder Bildungssystem und in vielen anderen Bereichen trans* Personen systematisch benachteiligt werden, wo Witze auf Kosten von Menschen gemacht werden, die sich in das cis-normative System nicht einordnen können. Wir alle sind dafür verantwortlich, solche Gewalt zu verhindern, jeden Tag und an jedem Ort. 

https://transrespect.org/en/tmm-update-trans-day-of-remembrance-2019/

Schrill und Laut – Glory Holy Christmas

I’m dreaming of a white Christmas
Just like the holes I used to know
Where the three tops glisten and bottoms listen
To hear queens yell in the snow

Das Fest der Liebe steht wieder vor der Tür und die unerschütterliche Bande der Familie wird bei den Feierlichkeiten wieder hart auf die Probe gestellt. Wird’s wieder so besinnlich, dass man es kaum mehr aushält? Versucht Oma wieder den Veganen unter uns vom Braten aufzutun? Wird der Bruder wieder Witze machen, die alle beschämen? Hat die Tante wieder einen ausgewählt geschmacklosen Blazer an? Werde ich es schaffen, das ohne Alkohol auszuhalten, damit ich auf jeden Fall noch mit dem Auto wieder nach Hause fahren kann und nicht im alten Kinderzimmer übernachten muss? Immerhin ist es jetzt ein Bügelzimmer.

Diesem Drama, das sich alle Jahre wieder in etlichen Haushalten wiederholt setzen wir etwas entgegen. Statt langjähriger Tradition einfach mal was Neues wagen! Statt den immer gleichen Abläufen einfach mal ein Abenteuer mit Unbekannten. Verbringen wir das Wochenende statt mit der Familie lieber mit jemandem, den_die wir im Leben noch nie gesehen haben und wir vielleicht auch nie wieder treffen werden. Sinnlichkeit statt Besinnlichkeit! Ohne Verbindlichkeit! Anonymität statt Blutbande!

Vorweihnachtliches Treiben und verführerische Endzeitstimmung vor dem Feiertagsmarathon sind garantiert. Die erste Etappe ist die Klappe!
Stürzt euch anonym in unseriöse Unbekanntschaften! Packt Geschenke aus, die für jede_n sein könnten. Schaut rein, greift durch, haltet inne und haltet ein: Es ist Glory Holy Christmas!
Das Tor zum Glück hat nur einen kleinen Durchmesser! Gebt denen, die ihr nicht kennt, alles was ihr wollt. Es ist das Fest der körperlichen Liebe.

Für alle die zunächst noch etwas scheu sind, verteilen wir wieder Mistelzweige an den unmöglichsten Stellen und Santa Rosa wendet ihren legendär-verführerischen Enthemmungstrick (Schnaps) an. DJ crstn lässt euch auf dem Dancefloor besinnungslos besinnlich werden. Jingelt eure Balls und lasst die Glocken klingen – Es ist doch Weihnachten!

Schrill und Laut – Glory Holy Christmas
Freitag, 20.12.2019 // 23 Uhr
Schlosskeller Darmstadt
Hier gehts es zum Event bei Facebook – teilnehmen und Leute einladen!

QUEER Filmnacht in Weiterstadt zeigt „Giant Little Ones“

Filmstill aus dem Film Giant Little Ones

Nachdem das QUEER Filmfest nun vorüber ist, geht es im Kommunalen Kino Weiterstadt erst einmal mit der QUEER Filmnacht weiter, wobei diesmal ein Film gezeigt wird, der auch schon beim Filmfest lief: Giant Little Ones ist ein besonderer Coming-Out-Film, in dem der Protagonist Franky durch die Entdeckung seiner eigenen sexuellen Orientierung auch eine neue Nähe zu seinem schwul lebenden Vater erlebt.

Spieltermine: Freitag, 29. November um 19:00 sowie um 23:15

Nähere Infos zum Film und zum Kartenvorverkauf gibt es unter https://www.kino-weiterstadt.de/

Queer im Alter – Sichtbarkeit im Alter – Outing im Alter

Wir laden zu einer Diskussionsrunde zum Thema Queer im Alter ein.

Zusammen mit Stephanie Kuhnen, freie Journalistin & Autorin aus Berlin, und Jörg Litwinschuh-Barthel, Vorstand der Bundesstiftung Magnus
Hirschfeld, sprechen wir in einem offenen Redeforum über die Fragen, die ältere queere Menschen beschäftigen.

Wie zum Beispiel: Was brauche ich im Alter? Was fehlt, würde ich mir aber wünschen? Jetzt noch outen? Wie kann ich meinen Alltag lustvoll gestalten?

Die Veranstaltung ist direkt im Anschluss an den Ü49 SONNTAGS-BRUNCH, der seit diesem Jahr stattfindet und gezeigt hat, dass nicht nur junge Menschen dringend den Austausch suchen – innerhalb der queeren
Community und in der Gesellschaft.

Wann:

Sonntag, 01.12.2019, 15:00-17:00 Uhr

Wo:

Queeres Zentrum Darmstadt, Kranichsteiner Straße 81, 64289 Darmstadt

Eintritt ist frei

Das Netzwerk LSBT*IQ Südhessen wird gefördert durch:


Der Trägerverein des Netzwerkes LSBT*IQ Südhessen ist:


Schrill und Laut – Toy Ride

Hello, you tool, I love you!
C’mon join the toy ride

Schrill und Laut nimmt euch mit auf eine lustvolle Vergnügungsfahrt. Reitet die ganze Nacht auf dem Discostick. Lernt jemand neues kennen, stoßt zusammen an, gebt euch hin und lasst den Abend zu einer unvergesslichen Spritztour werden.

Rosa setzt noch mal überall neue Batterien ein und die pulsierenden und vibrierenden Sounds von DJ Leo Yamane werden euch in Extase versetzen.

Be a toy rider!

Schrill und Laut – Toy Ride
Freitag, 15.11.2019 // 23.00 Uhr
Schlosskeller Darmstadt
Hier gehts zum Event bei Facebook zum teilnehmen und einladen

toy ride

07.11. Transitionswege – was gibt es Neues in Medizin und Recht?

Seit 2018 gibt es die neuen S3-Leitlinien für die Behandlung, Beratung und Diagnostik von Geschlechtsinkongruenz und Geschlechtsdysphorie. Was ist daran positiv, was kritikwürdig? Till Randolf Amelung fragt, wie sich diese Neuerungen auf die Transitionsmöglichkeiten in Deutschland auswirken können.

Mit Till Randolf Amelung (Publizist, Wissenschaftler, Aktivist)

Eintritt frei!

Eine Kooperationsveranstaltung von AIDS-Hilfe Darmstadt e.V., vielbunt e.V., LSBT*IQ Netzwerk Südhessen und Hessen ist geil!

Your AIDS-Gala needs you

Hast du mal Zeit für einen schönen Abend?

Wieder einmal stampfen wir unsere unschlagbare AIDS-Gala der etwas anderen Art aus dem Boden. Diesmal geht es schon einen Abend vor dem Welt-AIDS-Tag ab. Am Samstag, den 30.11.2019 ab 19.00 Uhr haben wir uns im Queeren Zentrum eingebucht!

Newcomer_innen und Alte Hasen gesucht!

Auch dieses Jahr werden wir eine kleine Revueshow auf die Bühne bringen, mit vielfältigen Beiträgen von den unterschiedlichsten Leuten. Unser Ziel ist wie immer so viele Spenden wie möglich für die AIDS-Hilfe Darmstadt e. V. zu sammeln. Hierfür werden Gäste gebeten, uns für das tolle Programm auf der Bühne, den Glühwein und auch die Plätzchen Geld zu geben.

Genauso bitten wir aber alle Künstler_innen und Helfer_innen für die gute Sache gratis mitzuwirken. Die „Achtkleinste AIDS-Gala der Welt“ soll ein kleines, geiles Charityevent bleiben.

Wenn du Lust hast, den Abend mitzugestalten, melde dich einfach bei uns. Es wird sicher wieder eine tolle Veranstaltung für den guten Zweck!
Kontakt: stefan.kraeh@vielbunt.org

Wir brauchen deine Backkünste!

aids-gala

Um viele Spenden zu sammeln, wollen wir auch viele Gelegenheiten bieten, das Geld mit vollen Händen auszugeben. Ein Teil dessen ist der traditionelle Plätzchenverkauf, für den wir euch und eure Backkünste brauchen: Viele Plätzchen bedeuten viel Geld! Wer also Freude daran hat, zu backen und dabei etwas Gutes zu tun, ist aufgerufen uns am Tag vor der Gala (Freitag, 29.11.2019) Plätzchen, Kekse und Krokant zu bringen, den wir dann während der Show in Bares verwandeln können. Je mehr desto besser!

Melde dich einfach bei: stefan.kraeh@vielbunt.org um zu erfahren, wo wir dein Backwerk entgegen nehmen.

Wir brauchen deinen Einsatz!

Wir erwarten wie immer ein volles Haus. Hierzu brauchen wir tatkräftige Unterstützung, die am 30. November beim Aufbau und Abbau, der Betreuung der Künstler_innen und des Publikums unterstützt!
Wenn du Lust hast, dich für diesen besonderen Abend ehrenamtlich einzubringen, melde dich bei uns!
Kontakt: stefan.kraeh@vielbunt.org

gaga ladies nicht hilfreich