Eli Kappo – Ihre Geschichte der Detransition – 10.02.2022 um 19 Uhr

Eli Kappo erzählt von ihrer wechselhaften Transitionsgeschichte, um zu zeigen, dass der Begriff „Detransition“ mehr als ein mediales Reizwort ist, mit dem meist konservative Gruppen Transfeindlichkeit schüren wollen. Durch die Selbstbezeichnung als „detrans Frau“ geht sie offensiv mit der komplexen Frage nach körperlicher Selbstbestimmung um und beschönigt auch nicht die schwierigen Aspekte ihrer geschlechtlichen Selbstfindung. Die Solidarität mit Trans* Communities und ihren Forderungen steht dabei für sie, die ihr Geschlecht nach wie vor als nicht-binär beschreibt, an erster Stelle. Neben ihrem autobiografischen Blog hält Eli Vorträge, um über die medizinischen, psychologischen und juristischen Bedarfe von detrans Personen zu informieren.

Am 10.02.2022 um 19:00 Uhr werden wir Eli Kappo im Queeren Zentrum in der Kranichsteiner Straße 81 begrüßen dürfen. Sie wird über ihren Lebensweg und die damit verbundenen vielfältigen Herausforderungen berichten. Im Anschluß ist genügend Zeit für Fragen und Dialog eingeplant.

Seid gerne vor Ort (2G) oder auch hier online im Stream dabei.