Queerfilmnacht in Weiterstadt zeigt „Sprung ins kalte Wasser“

Filmstill aus „Sprung ins kalte Wasser“

Gerade haben wir die Osterzeit hinter uns gelassen und die Tage werden wärmer. Da kann man sich schon allmählich auf den Sommer freuen. Passend dazu zeigt das Kommunale Kino Weiterstadt Ende April nun den Film „Sprung ins kalte Wasser“ über eine ungeplante Zweisamkeit auf einem Roadtrip. Der Film fand bereits beim Queer Filmfest im vergangenen Jahr viel Beachtung beim Publikum und läuft nun regulär im Rahmen der Queerfilmnacht.

Spieltermine: Freitag, 29. April um 17:00 sowie um 20:00.

Nähere Infos zum Film und zum Kartenvorverkauf gibt es unter https://www.kino-weiterstadt.de/

Noch ein Tipp des Kinos: Im Mai wird auch der neue Film von Pedro Almodóvar, „Parallele Mütter“, gezeigt und zudem das Biopic „Tove“ über Die Schöpferin der Mummins, Tove Jansson. Auch dieser Film lief bereits im Rahmen des Queer Filmfests in Weiterstadt. Wer ihn im letzten Jahr verpasst hat, hat nun die Gelegenheit, ihn doch noch zu sehen.