Microfone

lesbisch, schwul, trans*
queere vielfalt im sport

eine (un-)sportliche Herausforderung?

01.12.2019 // 15:00 – 18:00 Uhr

Hessisches Staatsarchiv Darmstadt
Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt

Vortrag // Podiumsdiskussion // World-Café // Austausch

Sport ist traditionell von einer eindeutigen Trennung nach Stereotypen geprägt, wie beispielsweise Mann/Frau oder schwach/stark. Im Training, in den Wettkämpfen, auf Weltranglisten und bei Olympia ist die Aufteilung nach Mann und Frau grundlegendes Prinzip.

Dieses wird durch nicht-binäre geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierungen queerer Menschen per se in Frage gestellt, oft schon durch ihre bloße Anwesenheit. Spannungen und Konflikte sind dann unausweichlich.

An gemeinschaftlichen sportlichen Aktivitäten teilzunehmen stellt daher für queere Menschen meist eine besondere Herausforderung dar: Sie sind als Minderheit in besonderer Weise auf die Unterstützung anderer angewiesen.

Mit unserer Veranstaltung wollen wir den Breitensport in Südhessen für queere Themen und Belange stärken.

PROGRAMM

ERÖFFNUNG
Andreas Pilot
vielbunt e.V. / vielbunt sport*

IMPULSVORTRAG
Queer im Breitensport
Tanja Walther-Ahrens

PODIUMSDISKUSSION
Mit fünf Podiumsgästen
ca. 60 Minuten

WORLD-CAFÉ
Moderierte Thementische
ca. 50 Minuten

FAZIT UND AUSKLANG
Fazit der Thementische
Austausch, Diskussionen, Gespräche

MODERATION

TANJA WALTHER-AHRENS
Ehem. deutsche Bundesligaspielerin
Sportwissenschaftlerin

PODIUMSGÄSTE

RALF-RAINER KLATT
Vizepräsident Landessportbund Hessen
Sportberater Sportamt der Stadt Darmstadt


KIRSTEN WITTE-ABE
Stv. Ressortleiterin Chancengleichheit und
Diversity, Deutscher Olympischer Sportbund


DANIELA WURBS
Projektleiterin Kick In!
Beratungsstelle Inklusion

im Fußball BBAG e.V.


SVEN WOLF
Ansprechpartner Sexuelle Vielfalt,
Badischer Fußballverband e.V.
Mitglied der AG Vielfalt des DFB


AMANDA REITER
Leichtathletin
PTSV Rosenheim

GEFÖRDERT DURCH

IN KOOPERATION MIT

                

ANMELDUNG