21. QUEER Filmfest Weiterstadt

Es ist wieder so weit: Am 25. Oktober beginnt das 21. QUEER Filmfest im Kommunalen Kino Weiterstadt. Zur Eröffnung um 20:00 Uhr werden in diesem Jahr Crystal Blueeye und Basti – bekannt durch „Die Herren Damen lassen bitten“ – eine frische spritzig freche Travestie präsentieren. Um 21:00 Uhr beginnt dann der Eröffnungsfilm „Eine fantastische Frau (Una Mujer Fantástica)“, der bei der diesjährigen Berlinale mit einem Teddy für den besten Spielfilm ausgezeichnet wurde. Das Filmfestprogramm bietet wie üblich eine ausgewogene Mischung aus lesbischen, schwulen und trans* Spielfilmen sowie 2 Kurzfilmprogramme (eine Kurzfilmnacht sowie das Kurzfilmbrunch). Und auch in diesem Jahr wird es eine Retrospektive in der KofibaR geben, bei der zwei Klassiker zurück auf die Leinwand finden.

Im Rahmen des Filmfests wird in diesem Jahr zudem der zweite QueerScope Debütfilmpreis verliehen, und zwar an den schwulen Spielfilm „God´s own Country“ von Francis Lee. Zur Preisverleihung am 03. November um 20:00 Uhr erwarten die Veranstalter die Travestie-Ikone Aurora deMeehl, die begleitet von Herrn Schmidt durch das Rahmenprogramm führen wird. Dieses wird ergänzt durch den Auftritt des Musik-Comedy-Duos „Sticky Biscuits“ aus Berlin. Der Gewinnerfilm wird anschließend um 21:00 Uhr gezeigt. Um 23:00 startet dann die Filmpreis-Party mit den DJs des Frankfurter BeatClubs aus dem Switchboard.

Auch in diesem Jahr wird vielbunt auf dem Festival einen Film präsentieren: Die Coming-of-Age-Geschichte „Siebzehn“ von Monja Art aus Österreich, die den Max Ophüls Hauptpreis 2017 gewonnen hat, läuft am 04. November um 16:00 Uhr sowie am 07. November um 21:00 Uhr.

Das gesamte Programm findet man unter http://www.queer-weiterstadt.de, zusätzliche Infos außerdem auf facebook: https://www.facebook.com/schwullesbischeFilmtageWeiterstadt.