Aktuelles

Kitchenswitchen am 08.04.2017 – Anmeldeschluss 02.04.

+++ Der Anmeldschluss 02.04.2017 rückt näher! Jetzt anmelden! +++

Am 08.04.2017 wird wieder gekocht! Wir haben schon einige Anmeldungen erhalten. Möchtest auch du dabei sein? Dann schreibe uns doch eine E-Mail an treffpunkte@vielbunt.org! logo-schrift

Versteckt die Tütensuppen im Keller, die Fertigpizza bei den Nachbarn, das MAGGI-Kochstudio bleibt geschlossen! Das von Heiko ins Leben gerufene Kitchenswitchen geht in die nächste Runde!

Du möchtest…
… neue Leute kennenlernen?
… fremde Küchen zu einem Schlachtfeld verwandeln?
… dein Lieblingsrezept präsentieren?
… einen gemütlichen und kulinarischen Abend mit (neuen) Freunden verbringen?

Dann melde dich bis zum 02.04.2017 bei uns an und gebe an, wenn du in Darmstadt eine Küche zur Verfügung stellen möchtest und wie viele Leute bei dir Platz finden würden.

Anmeldung oder Fragen an: treffpunkte@vielbunt.org

Weitere Infos zum Kitchenswitchen findest du unter http://www.vielbunt.org/kitchenswitchen/

Neue Herausforderungen, neue Wege – Lesbenberatungsstellen im Wandel

Wir möchten auf eine Tagung von Broken Rainbow in Frankfurt aufmerksam machen. Die über zwei Tage (19.5/20.5) gehende Veranstaltung  beinhaltet unter anderem Vorträge zu lesbischen, schwulen und trans* Geflüchteten im Asylverfahren, zu psychosozialer Beratung für Frauen die Gewalt in ihrer Partner*innenschaft verüben und über die Beratung von Trans*. Darüber hinaus werden die Ergebnisse zweier Studien vorgestellt.

Das komplette Programm kann im Flyer (pdf) eingesehen werden.

Aus dem Anschreiben:

„Die lesbische Community und Beratungseinrichtungen, die sich gezielt an lesbische Frauen richten, sehen sich mit grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen konfrontiert, die zum einen suggerieren, endlich in der Normalität angekommen zu sein und sich zum anderen aber auch neue Themenfeld eröffnen, wie beispielsweise lesbische Asylsuchende oder lesbische Trans*frauen. Es stellt sich die Frage, wie sich dieser gesellschaftliche Wandel auf die Arbeit von Lesbenberatungsstellen auswirkt und wie wir damit umgehen.

Die Tagung richtet sich an die Mitarbeiter*innen von Beratungseinrichtungen, die für lesbische und/oder trans* Frauen zugänglich sind sowie an die ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeiter*innen von lesbischen und/oder trans* Community Einrichtungen und Beratungsstellen. Wir wollen diskutieren, uns austauschen und vernetzen.“

Anmeldung bis zum 5.5.2017 an:
Broken Rainbow e.V.
Kasseler Str. 1A
60486 Frankfurt/Main
Mail: frankfurt@broken-rainbow.de
Telefon: 069 / 70794300

 

Vielbunte Ostereiersuche 2017

Rosenhöhe_Ostereier

Ja wo sind sie denn?

Nun ja, so einfach wie auf unserem Bild werden die Eier der vielbunten Ostereiersuche am Ostersonntag natürlich nicht zu erkennen sein. Zumal sie nicht übergroß und in knalligen Farben daherkommen. Aber das wäre ja auch langweilig. Wie wir aus der Erfahrung der letzten Jahre wissen, hat der Osterhase es den Suchenden bisher jedoch wohl nicht zu schwer gemacht, denn findige Kids und Erwachsene haben mit geschultem Blick fast immer alles gefunden, was da mit viel Fantasie getarnt worden war… Weiterlesen

Unser neuer Mitarbeiter im Queeren Zentrum

Mit dem Aufbau des neuen Queeren Zentrums in Darmstadt wird sich für die Community allgemein und für vielbunt im Speziellen einiges verändern.  Ein Meilenstein ist die Möglichkeit, nun auch eine hauptamtliche Kraft einstellen zu können, um die queere Jugendarbeit auszubauen und das Leben im Zentrum tatkräftig zu unterstützen.

Ab April wird Oliver Delto seine Stelle bei vielbunt antreten. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit und blicken spannenden Zeiten für uns alle entgegen.

Unser neuer Mitarbeiter: Oliver DeltoOliver Delto

Ich habe Ethnologie und Literaturwissenschaft in Mainz studiert und anschließend meinen Master in interkultureller Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit in Karlsruhe gemacht. In dieser Zeit habe ich viel von der dortigen Community mitnehmen können und selbst erfahren, wie wichtig queere Orte sind. Berührungspunkte mit dem pädagogischen Bereich gab es für mich bislang vor allen Dingen im Bereich der Freiwilligenarbeit.

Auf die Arbeit mit vielbunt freue ich mich sehr, da mich das vielfältige Angebot des Vereins sehr beeindruckt hat und ich davon überzeugt bin, dass eine lebendige und politische queere Community für eine offene Gesellschaft von großer Bedeutung ist.

Aufruf – Wir brauchen Geschirr und Besteck!

Noch vor der Eröffnung unseres Queeren Zentrums sind schon viele fleißige Hände bei Umbau, Renovierung und Einrichtung zugange.
Es ist sehr schön, dass viele Menschen aus dem engeren und weiteren Umfeld von vielbunt ehrenamtlich aktiv sind und sich am Aufbau unseres neuen Zuhauses beteiligen.

Spätestens in der Mittagspause zeigt sich allerdings, dass es uns jetzt schon an einigen Dingen fehlt. Deshalb sind wir auch hier wieder auf eure Hilfe angewiesen: Wir brauchen dingend Geschirr und Besteck!

Wer also folgende Sachen zu viel im Keller stehen hat und nicht bis zum nächsten Polterabend warten will, kann sie gerne bei uns los werden:

– Tassen/KaffeebecherGeschirr und Besteck
– flache Teller
– tiefe Teller
– Messer, Gabeln, Esslöffel

Wir sind an den kommenden beiden Wochenenden
(18./19./25./26. März) jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr beim Renovieren in der
Oetinger Villa, Kranichsteiner Straße 81
anzutreffen und freuen uns über eure Spenden!

Öffentliches Hearing: Diagnostik und Behandlung von trans* Kindern und Jugendlichen

An der Erarbeitung einer neuen Leitlinie zur „Diagnostik und Behandlung von Geschlechtsdsyphorie im Kindes- und Jugendalter“ sollen auch Behandlungssuchende und ihre Angehörigen einbezogen werden und zu Wort kommen.  Die Erfahrungen und Expertisen von trans* Menschen werden durch Vetreter_innen aus trans* Organisationen in der Arbeitsgruppe eingebracht.  Darüber hinaus sollen trans* Kinder und Jugendliche und deren Angehörige auch bereits zu Anfang des Erarbeitungsprozesses an der Diskussion im Rahmen der Entwicklung neuer Leitlinien beteiligt werden.

Aus diesem Grund veranstaltet die AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) am 1. April 2017 ein öffentliches Hearing in Frankfurt.

Eingeladen sind Betroffene, Behandlungssuchende und ihre Angehörigen, um ihre individuellen Perspektiven einzubringen.

Die Anwesenheit von trans* Kindern und Jugendlichen, deren Eltern und anderen Angehörigen erhöhen nicht nur die Sichtbarkeit. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Forderungen in Bezug auf die Leitlinien und deren Neuformulierung sind von großer Bedeutung.  Es ist aber auch sinnvoll, einfach nur dort zu sein und seine Unterstützung zu zeigen, ohne selbst mitzudiskutieren.

Öffentliches Hearing in Frankfurt

Öffentliches Hearing mit Behandlungssuchenden und ihren Angehörigen für die Neufassung der AWMF-Leitlinie „Diagnostik und Behandlung der Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter“
Datum: Samstag 1. April 2017
Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Universitätsklinik-Hausnr. 92, Seminarraum – UG
Deutschordenstr. 50, 60528 Frankfurt

Teilnehmende werden gebeten sich bis spätestens 17.3. per Fax (+49 251 83-56249) oder Email (sekre.romer@ukmuenster.de) anzumelden.

Zur inhaltlichen Vorbereitung des Hearings sind zudem schriftliche Kurzkommentare zu Erfahrungen in der medizinischen und therapeutischen Versorgung von Behandlungssuchenden und damit verbundenen inhaltlichen Bedarfen an eine Aktualisierung von Leitlinienempfehlungen ebenfalls bis zum 17.3. willkommen, jedoch nicht notwendig.

Aktuelle S1-Leitlinie „Störungen der Geschlechtsidentität im Kindes- und Jugendalter(F64)

Teamende für unsere Jugendgruppe gesucht!

Unsere queere Jugendgruppe farbenfroh sucht dringend weitere

EHRENAMTLICHE MITARBEITER_INNEN!

Unsere Jugendgruppe besteht nun seit September 2012. Wir treffen uns als Teamer_innen einmal im Monat und planen die kommenden Treffen mit den Jugendlichen. Diese finden freitags von 18 bis 20 Uhr statt. Da uns dieses Projekt sehr am Herzen liegt und der Umzug ins Queere Zentrum neue Aufgaben bedeutet, suchen wir weiterhin ehrenamtliche Mitarbeiter_innen.

Was wir erwarten:

  • kontinuierliche Mitarbeit in der Planung und Durchführung der Treffen der Jugendgruppe,
  • Teilnahme an Sitzungen auch in den Abendstunden,
  • Kommunikationsfähigkeit und Mitarbeit in einem queeren Team,
  • Lust, Verantwortung zu übernehmen und eigene Ideen einzubringen,
  • Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Menschen,
  • Offenheit zu Gesprächen über queere Themen

Was wir bieten:

  • ein lustiges, engagiertes Team mit Erfahrung,
  • Kontakt zu neuen Leuten innerhalb der Darmstädter Community,
  • Einblicke in das Arbeitsfeld Jugendarbeit,
  • schriftliche Bestätigung deiner Mitarbeit im Verein,
  • Weiterbildung im Bereich Juleica

Du hast Interesse?

Du bist interessiert oder hast Fragen, dann melde dich doch einfach bei Christian März (0175 3666575 oder jugend@vielbunt.org) oder komme zu einer der nächsten AG Sitzungen.

Wir freuen uns auf dich!

Kitchenswitchen am 08.04.2017

Kitchenswitchen-Freunde aufgepasst! Am 08.04.2017 wird wieder gekocht!logo-schrift

Versteckt die Tütensuppen im Keller, die Fertigpizza bei den Nachbarn, das MAGGI-Kochstudio bleibt geschlossen! Das von Heiko ins Leben gerufene Kitchenswitchen geht in die nächste Runde!

Du möchtest…
… neue Leute kennenlernen?
… fremde Küchen zu einem Schlachtfeld verwandeln?
… dein Lieblingsrezept präsentieren?
… einen gemütlichen und kulinarischen Abend mit (neuen) Freunden verbringen?

Dann melde dich bis zum 02.04.2017 bei uns an und gebe an, wenn du in Darmstadt eine Küche zur Verfügung stellen kannst und wie viele Leute bei dir Platz finden würden.

Anmeldung oder Fragen an: treffpunkte@vielbunt.org

Weitere Infos zum Kitchenswitchen findest du unter http://www.vielbunt.org/kitchenswitchen/

Schrill und Laut – It’s All About 6

super6yVoll schlimm, es soll ja Zeiten gegeben haben, in denen man überhaupt nie offen über 6 reden durfte. Eine ganze Ziffer aus der Grundzahlenreihe zwischen 1 und 10 wurde einfach so wegtabuisiert und selbst in Partnerschaften war 6 mit Scham und Schuldgefühlen besetzt. Die Kirchenmoral und das insgesamt verklemmte Establishment hat eigentlich seit dem Mittelalter kaum zugelassen, offen über das zu sprechen, was da zwischen 5 und 7 ist. Obwohl es ohne 6 ja eigentlich gar nicht geht. Zum Glück sind die meisten von uns nach der 6uellen Revolution geboren, die in der Achtundsexiger-Bewegung quasi ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Damit die Entwicklung nicht wieder rückwärts verläuft, ist es weiterhin wichtig, sechsy zu bleiben und sexte Geburtstage so zu feiern, wie sie fallen.

6 means 6

Unser versechstes Jubiläum hält wie immer ein paar liebevolle Details für euch bereit. Neben super6y Marian (Vorsicht: Versechslungsgefahr mit Sixi Hartmann) an den Turntables grüßt euch die Frau, die erst bei der Sex anfängt zu zählen: Dr. Rosa Sommer beantwortet eure Fragen rund um Sechsualität und auch Liebe. Für die praktische Umsetzung wartet auch wieder der allseits beliebte All Gender Dark Room auf reges Treiben, Kalkulieren und Potenzieren. Denkt immer dran: No means no, yes means yes und 6 means 6.

Schrill und Laut – It’s All About 6
Freitag, 17.03.2017
ab 22 Uhr
Schlosskeller Darmstadt
Queers + super6y Friends

Ihr könnt beim Facebook-Event teilnehmen und Leute einladen!

74. Treffbunt – kreuz und queer durch Darmstadt

Da es bei euch allen am Dienstag den 14.3. vermutlich Schnitzel gibt, beginnen wir die Woche doch mit indisch-pakistanischer Küche.  Das mit bunten Vorhängen und orientalischen Lampen dekorierte Restaurant hat uns schon vor einiger Zeit einen gemütlichen Treffbunt beschert.

Eine Bitte: Es wird immer schwieriger für große Gruppen zu reservieren. Ihr würdet uns helfen, wenn ihr bis zum 12.3. fest zu oder absagt (gerne auch per Mail). Wer sich am Montag spontan entscheidet ohne zugesagt zu haben, darf natürlich trotzdem kommen!

Kommt vorbei plaudert und genießt den Abend!


http://www.shalimar-darmstadt.de

13.03.2017 19:30 Uhr

Weiterlesen

Neue Broschüre: Trans* & Recht

vielbunt e.V. hat zusammen mit der AIDS-Hilfe Darmstadt e.V. eine Broschüre zum Thema Trans*& Recht herausgegeben.trans-und-recht

Wie kann ich meinen Vornamen und Personenstand ändern? Wo gibt es die nötigen Formulare? Was sind die Voraussetzungen für eine angleichende Operation? Und wo kann ich mich beraten lassen und erhalte Unterstützung?

Die neue Broschüre möchte trans* Menschen ein Leitfaden sein und fokussiert dabei auf rechtliche und praktische Aspekte, die viele auf ihrem individuellen Weg der Transition beschäftigen. Sie informiert über den derzeitigen Stand hinsichtlich Namens– und Personenstandsänderung und über medizinische Möglichkeiten der Geschlechtsangleichung. Zu guter Letzt gibt es einen ausführlichen Anhang mit Literatur, Filmen sowie Informations- und Beratungsangeboten.

Die Broschüre kann hier als PDF geladen werden:
PDF Trans* und Recht

Kitchenswitchen – Termine 2017

Die Termine für unser beliebtes Kitchenswitchen stehen fest!

Also gleich notieren und rechtzeitig anmelden! Sei dabei, wenn wir Darmstadts Küchen stürmen und die leckersten Gerichte zaubern.

Dieses Jahr neu: Das Sommerspecial in der CSD Woche! logo-schrift-top

Kochen verbindet und ein gemeinsames Essen führt zusammen. Wir schicken Dich auf eine Schnitzeljagd durch die Stadt und lassen Dich kochen – beim Kitchenswitchen.

08.04.2017, bitte bis 02.04.2017 anmelden.
10.06.2017, bitte bis 04.06.2017 anmelden.
12.08.2017, Sommer-/CSD-Special, bitte bis 06.08.2017 anmelden.
04.11.2017, bitte bis 29.11.2017 anmelden.

Mehr Infos über Ablauf und Anmeldung findest du unter Kitchenswitchen.

Info-Abend: trans*Kinder und -Jugendliche – Herausforderungen im schulischen Umfeld

Kinder entdecken ihre Geschlechtsidentität in der Regel im Kindergartenalter. Obwohl es hierbei häufig zu Phasen des Ausprobierens kommt, stellt sich in der Regel schnell Klarheit ein. Die meisten Kinder können sich gut mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifizieren und betrachten es als integralen Bestandteil ihrer Persönlichkeit. Was aber, wenn Kinder und Jugendliche irgendwann feststellen, dass sie mit der erfolgten Zuweisung nicht leben können?

Der Informationsabend legt den Schwerpunkt auf die besonderen
Herausforderungen, die trans*Kinder und –Jugendliche im  schulischen Umfeld zu bewältigen haben. Er richtet sich an alle, die junge Menschen auf ihrem Weg durch die Schule begleiten. Dies können Lehrkräfte und andere pädagogische Kräfte aus dem schulischen Bereich, Eltern, aber auch Personen aus dem Bereich der Schulverwaltung oder der pädagogischen Nachmittagsbetreuung sein.

Die Referenten Dr. Erik Schneider und Tom Schaaf bringen umfassende Erfahrung zu diesem Themenbereich mit. Dr. Erik Schneider ist Psychiater und Psychotherapeut und arbeitet seit vielen Jahren mit Eltern von Kindern, die das Zuweisungsgeschlecht nicht für sich annehmen, sowie seit Ende 2016 bei der Schulberatung von Trans-Kinder-Netz e.V. Sein Augenmerk gilt dabei insbesondere der Wahrung von Kinder- und anderen Menschenrechten in Erziehung, Medizin und Recht. Tom Schaaf kennt die Herausforderungen des trans*Wegs sowohl aus der
Elternperspektive als auch aus der eigenen Biographie. Er hat außerdem ein Lehramtsstudium sowie verschiedene Zusatzausbildungen im pädagogischen und therapeutischen Bereich absolviert und verfügt über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Schüler*innen mit besonderen Bedürfnissen.

Nach zwei kurzen Eingangs-Inputs soll ein Großteil des Abends der Diskussion und der Beantwortung von Fragen aus dem Plenum gewidmet sein. Auch die Vertreter*innen der vielbunt-Elterninitiative Kim & Alex sind an diesem Abend ansprechbar. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Trans-Kinder-Netz e.V.,
dem internationalen Verein von Eltern und Familienangehörigen von minderjährigen trans*Kindern, statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Informationsabend „trans*Kinder und -Jugendliche – Herausforderungen im schulischen Umfeld“

8. Mai 2017 | 19.00 Uhr

Queeres Zentrum in der Oetinger Villa
Kranichsteiner Str. 81
64289 Darmstadt

Einladung zum Download

73. Treffbunt – kreuz und queer durch Darmstadt

20170130_190609Unser nächster Treffbunt im Karnevalsmonat Februar führt euch ins Kapellplatzviertel in die Alte Scheune des Grohe Brauhaus. In diesem Traditionsbrauhaus wird seit 179 Jahren Bier gebraut.

Eine Bitte: Es wird immer schwieriger für große Gruppen zu reservieren. Ihr würdet uns helfen, wenn ihr bis zum 10.2. fest zu oder absagt (gerne auch per Mail). Wer sich am Montag spontan entscheidet ohne zugesagt zu haben, darf natürlich trotzdem kommen!

Kommt vorbei plaudert und genießt den Abend zum Beispiel bei einem frisch gezapften Grohe Hell, Grohe Bock oder Grohe Märzen, die schmecken hier am besten.

http://www.grohe-bier.de/grohe-alte-scheune.html

13.02.2017 19:30 Uhr Weiterlesen

Unser queeres Zentrum braucht einen Namen!

Wir eröffnen bald unser Queeres Zentrum in der berühmten Oetinger Villa.
Nur wie sollen unsere neuen Räume heißen?
Bei der kreativen Namensfindung brauchen wir eure Hilfe! Gebt dem neuen Zuhause der Queeren Community einen Namen!

Einfach Vorschläge mit Begründung über unser Online-Formular einreichen. Eine Jury unserer aktiven Mitglieder wird unter dein eingesendeten Namen auswählen und sich bei dem_der Einsender_in mit einer kleinen Überraschung bedanken.

Hier gehts zum Formular: https://goo.gl/forms/N5dNy7c8BJbYV1Dp2

Vielen Dank!

Euer Vorstand
Stefan, Alex, Dennis, Vanessa und Stefan

Wir brauchen eure Hilfe bei der Renovierung unseres queeren Zentrums!

Ihr habt es mitbekommen! Seit dem 01.01.2017 hat vielbunt die Trägerschaft für das queere Zentrum in der Oetinger Villa übernommen.

Nach Wochen der Planung heißt es jetzt Bauhelm aufsetzen, Partyklamotten gegen Lackieranzug tauschen, die manikürten Nägel in Arbeitshandschuh stecken und zur Abwechslung mal keinen Drink sondern Hammer, Zange und Co in die Hand nehmen. WIR RENOVIEREN!!! Und das relativ viel. Von Spachteln, Schrauben, Tapezieren, Streichen, Verkabeln… für jede_n ist was dabei.

Also meldet euch an, wir können gar nicht genug Menschen sein. Passieren wird der ganze Spaß an den folgenden sechs Wochenenden:
18./19.02.17 25./26.02.17 04./05.03.17 11./12.03.17 18./19.03.17 25./26.03.17

Hier gehts zum Anmeldeformular: https://goo.gl/forms/r5iMii8Ns9z1IMyt1

Natürlich dürft ihr auch Familie, Freund_innen und Bekannte mitbringen!

Liebe Grüße vom Vorstand
Stefan, Alexander, Dennis, Vanessa und Stefan

Zu Gast bei „Unter4Augen“

Im Dezember letzten Jahres waren wir zu Gast beim Podcast „Unter4Augen –  Die Geschichte deines Lebens“.

Sascha Gunkel wurde nach einem Kinobesuch des Films „The Danish Girl“ neugierig und ist bei der Recherche auf die Arbeit von vielbunt gestoßen. Da ihn unsere Arbeit sehr interessiert hat und es ihm wichtig war uns seinen Zuhörer_innen näher zu bringen, hat er vielbunt zu einem Interview eingeladen.

In unserem Gespräch habe ich versucht, den Zuhörer_innen die Arbeit und das Ziel von Vielbunt und die vielen AGs und AKs zu näher zu bringen.  Mittlerweile gar nicht mehr so einfach bei so vielen Aufgabengebieten… Es sind auch sehr persönliche Meinungen und Einstellungen von mir in das Gespräch eingeflossen.

Wer Interesse hat sich das Interview anzuhören, findet den Podcast unter http://unter4augen.podspot.de/post/unter-4-augen-podcast-episode-3-tobias-schulz-von-der-gemeinnutzigen-organisation-vielbunt/

Der Podcast unter4augen ist natürlich auch unter Facebook zu finden: https://www.facebook.com/unter4augen

Vielen Dank an Sascha für die Einladung, es war ein tolles Gespräch! Wir freuen uns natürlich auf eine erneute Einladung, es gibt noch so viel zu erzählen…

Stammtisch „Vielbunte Gleitschirmflieger“ 27.01.2017

IMG-20150820-WA0000Dass sich das sportliche Angebot der AG Sport und Bewegung mittlerweile nicht mehr in einem Satz zusammenfassen lässt, dürfte vielen bekannt sein. Es gibt sogar Sportangebote – die etwas aus dem Rahmen fallen…

Mittlerweile sind wir auf 7 vielbunte Gleitschirm-Piloten gewachsen. Da wurde es höchste Zeit mal ein Treffen zu organisieren ohne direkt vom Berg zu hüpfen…

Du hast interesse an diesem Sport? Dann leiste uns doch Gesellschaft!

Wir treffen uns kommenden Freitag am 27.01.2017 um 19:00 Uhr im „Lokales“ in Eberstadt.

Schrill und Laut – Deine Mutter

deine mutterSie tänzeln ungeduldig vor dem Badezimmer während du dich fertig machst, haben einen kritischen Blick auf dein Outfit wenn du dich verabschiedest und sitzen die ganze Nacht nervös ihm Sessel, bis du bei Sonnenaufgang wieder viel zu zerstört erst beim vierten Versuch den Schlüssel in die Wohnungstür rein bekommst: Deine Eltern.
Selbst wenn du schon lange ausgezogen bist, rufen sie in den ungünstigsten Momenten an, beschweren sich, dass du nie zu Besuch kommst, geben dir eingetupperte Kürbissuppe mit und fragen ständig wann du endlich deinen Abschluss machst. Und wenn du samstagmittags mit Augenringen wie ein Pandabär am Esstisch sitzt, wollen sie noch so komische Sachen wissen, über diese ominöse Party auf der du gestern warst. Als wären die nie jung gewesen! Eins wissen wir: Auch unsere Eltern waren mal in unserem Alter. Und auch unsere Eltern waren mal feiern. Nur halt nicht bei Schrill und Laut. Was muss das für eine Faszination sein, die von dieser sagenumwobenen Party ausgeht. Die würden auch gern mal hin. Die wollen das mal sehen. Die sollten das erleben!

Bring deine Mutter

Deshalb: Bringt im Januar eure Eltern mit! Die coolen Alten werden eine flotte Sohle aufs Parkett legen und dir ihre Standardtanz-Moves von damals beibringen, die eher schüchternen Exemplare können einen Gesprächskreis bilden. Mutti lernt endlich all deine Verflossenen kennen und Vati kann Rosa mal vorführen, was er damals beim Bund mit den anderen Kameraden gemacht hat. Wer Oma oder Opa mitbringt, kommt gratis rein! Es winken lange Gespräche darüber dass DJs früher noch Vinyl und Kassetten aufgelegt haben, elterliche Kuppelversuche, intergenerativer Dialog und ungläubige Blicke auf allen Seiten.

Den perfekten Soundtrack für die Familienfeier liefert DJ Carsten (Let’s Go Queer, Wiesbaden) auf dem Mainfloor. Auf dem 2nd Floor für das etwas andere Partyerlebnis organisieren wir – echt jetzt! – eine Tupperparty (Wie eine Dildoparty, nur mit Dosen)!
Wir meinen das ernst!

Eintritt trotz allem erst ab 18. Gilt auch für Teenmoms!
queers + friends + mothers* (fathers, sisters, uncles, …)
Cocktailbar – Happy Hour bis 0 Uhr!

20.01.2017 // 22 Uhr
Schlosskeller Darmstadt

Hier geht es zum Facebook-Event!

Queere Woche mit Sport und Bewegung

queerewochesportZum ersten Mal nimmt die vielbunt AG Sport und Bewegung mit einem umfassenden Sport Angebot an der Queeren Woche (23.01 – 27.01) an der TU DARMSTADT teil. Teilnehmen können alle die Lust auf queeren Sport und Bewegung in einem diskriminierungsfreien Umfeld haben. Das Angebot ist geeignet für Einsteiger_innen ebenso wie für fortgeschrittene Sportler_innen!

Folgendes Angebot bieten wir für euch in dieser Woche an:

MONTAG 23.01.
Jahresauftakt der Frontrunner Laufgruppe 2017
Zeit: 20.30h
Ort: Vor dem TÜV Gebäude, Rüdesheimer Straße 119, 64285 Darmstadt

Die Laufstrecke ist skalierbar und zwischen 5-10km lang.

MITTWOCH 25.01.
Queeres Badminton
Zeit: 19.00h – 22.00h
Ort: Sporthalle des Abendgymnasiums, Martin-Buber-Straße 32, 64387 Darmstadt

MITTWOCH 25.01.
Queeres Schwimmtraining
Zeit: 20:30h – 21.45h
Ort: Heinrich-Fuhr-Straße 38, 64387 Darmstadt

FREITAG 27.01.
Queeres Badminton
Zeit: 20.00h – 22.00h
Ort: Erich-Kästner-Grundschule, Wickopweg 2, 64289 Darmstadt

https://www.facebook.com/events/785342178288252/

Dieses Angebot besteht auch nach der Queeren TU Woche jede Woche im Jahr. (Außer für Sport in Hallen, diese sind an Feiertagen und in den Schulferien geschlossen)

Weitere Informationen zu queeren Sportprogrammen wie Klettern, Yoga, Radtouren, Queerletics etc. findet ihr auf www.vielbunt.org/sport