Theater funktioniert nicht alleine.

Wir werden mutig gewesen sein

(c) Nils Heck

Welche Welt möchten wir unseren Enkelkindern hinterlassen? Was müssten wir tun, um uns eine lebenswerte Zukunft vorstellen zu können? Und welche Geschichten von dieser Zukunft wollen wir erzählen? „Wir werden mutig gewesen sein“ erzählt rückblickend und in einer musikalischen Form Szenen einer guten Zukunft. Die Spielerinnen und Spieler des Stücks suchen mit Hilfe mutiger Texte und utopischer Lieder nach Hoffnung für das, was kommt. Auf der Bühne, wo allzu oft von vergangenen Zeiten und bedrohenden Gegenwarten die Rede ist, wird statt der bekannten Feier von Katastrophen und Konflikten diesmal gehofft, fabuliert und Neues erträumt.

Theater funktioniert nicht alleine – aber zusammen

Am 21.06. möchten wir wieder gemeinsam mit Euch einen Abend im Theater verbringen.

In diesem Stück werden die großen Fragen unserer Zeit thematisiert und die Frage gestellt, welche Welt wir eigentlich den kommenden hinterlassen möchten und wie wir uns unsere eigene, lebenswerte Zukunft vorstellen? Was können wir tun, um das zu erreichen? Die Regisseurin Sandra Strunz und das Ensemble arbeiten in diesem Stück an der Idee einer besseren Welt und stellen sich dem Anspruch sagen zu können: Wir werden mutig gewesen sein. Denn die Zukunft ist formbar und liegt in unseren Händen und unser Bild von ihr bestimmt unser heutiges Tun. Wie würden wir handeln, wenn wir tatsächlich nach etwas Ausschau hielten, was sich viele aktuell kaum mehr vorstellen können: einer guten Zukunft?

+++ WORKSHOP FÜR JUGENDLICHE +++

„farbenfroh wird mutig sein“

Wir freuen uns, dass wir für die Vereinsjugend zusätzlich zum Theaterbesuch bereits um 16.00 Uhr einen Workshop von Seiten des Staatstheaters anbieten können, so dass wir uns im Vorfeld des Stücks schon einmal gemeinsam auf die Themen vorbereiten können. Der Workshop steht allen Besucher_innen des Queeren Zentrums von 14 bis 27 Jahren offen und ist im Ticketpreis für das Theaterstück inbegriffen. Tickets für die Kombination aus Workshop und Theaterbesuch kosten 17€ (ermäßigt für Schüler_innen und Student_innen 8,50€). Aufgrund des Ausfluges bleibt der offene Treff im Queeren Zentrum am 21.6. geschlossen.
Bitte meldet euch bis zum 11. Juni über oliver.delto@vielbunt.org an!

+++ TREFFPUNKT +++

19:00 Uhr an unserem RollUp im Theaterfoyer. Eure Tickets könnt ihr Online oder an der Abendkasse erwerben.

Weitere Informationen über das Stück:
https://www.staatstheater-darmstadt.de/veranstaltungen/wir-werden-mutig-gewesen-sein-ua.70/

Theater funktioniert nicht alleine – aber zusammen

Du warst noch nie im Theater? Das ist deine Gelegenheit zusammen mit vielbunt und deinen Freund_innen die Faszination Theater zu erleben.

Wir möchten uns gemeinsam mit Euch am 28.4.2019 „Peer Gynt“ anschauen. In Kooperation mit dem Staatstheater Darmstadt haben wir außerdem eine Führung durch das Theater organisiert!

ANMELDUNG & RESERVIERUNG

Wer an der Führung teilnehmen, oder sich einer der reservierten Karten sichern möchte (17€ oder ermäßigt 8,50€), meldet sich bitte bei Oliver Delto (oliver.delto@vielbunt.org).

Natürlich könnt ihr euch auch auf direktem Weg ohne Anmeldung ein Ticket für die Aufführung beim Staatstheater besorgen.

„Peer Gynt“ 28.04.2019

Wir treffen uns um 14:15 Uhr am Haupteingang an unserem Vielbunt RollUp

Führung: 14:30 Uhr
Einführung: 15:30 Uhr
Aufführung: 16:00 Uhr
Aufführungsdauer: ca. 3 Stunden

Weitere Details über das Stück: https://www.staatstheater-darmstadt.de/veranstaltungen/peer-gynt.68/

Theater funktioniert nicht alleine – aber zusammen

Wir starten das neue Jahr mit unserer Serie „Theater funktioniert nicht alleine – aber zusammen“ mit einem Stück, das zum Nachdenken anregt und nichts für schwache Nerven ist.

Glaube Liebe Hoffnung

von Ödön von Horváth

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.“ 1. Korinther 13

Elisabeth ist jung und entschlossen, ihr Glück zu machen. Was ihr im Weg steht, ist ein bürokratisches Dilemma: Um arbeiten zu können, braucht sie einen Wandergewerbeschein. Und um den zu kriegen, braucht sie Geld. Aber um Geld verdienen zu können, braucht sie Arbeit. Also vermacht sie dem Anatomischen Institut ihren Leichnam – als Nachlass zu Lebzeiten. Den will dort keiner, weil es Leichen genug gibt, aber der Präparator ist bereit ihr die nötigen 150 Mark zu leihen. Damit zahlt sie die Strafe dafür, dass sie ohne Gewerbeschein gearbeitet hatte und gerät in einen zerstörerischen Strudel der Abhängigkeiten … Ein „kleiner Totentanz“, wie Horváth sein Stück nennt, nimmt seinen Lauf, in dem eine Welt voller Feiglinge immer bereit ist, Instanzen Glauben zu schenken, solange sie diese davor bewahren, selber Verantwortung zu übernehmen.
Text: Staatstheater Darmstadt

Wann und wo?

13.01.2019
17:30 Uhr  Treff am Haupteingang
18:00 Uhr Vorstellungsbeginn. Vorstellungsdauer ca. 1 Stunde, 45 Minuten

Weitere Infos & Tickets

https://www.staatstheater-darmstadt.de/veranstaltungen/glaube-liebe-hoffnung.15/#event-581

 

 

Theater funktioniert nicht alleine.
Aber zusammen.


Eine Kooperation von Vielbunt e.V. und dem Staatstheater Darmstadt.

Theater funktioniert nicht alleine – FAKE – Ein Tanzstück für Jugendliche und ihre Fans

„Bist Du sicher, dass Du dir nicht bloß immer noch verzweifelt wünschst, verstanden zu werden?“ Luna Darko

In unserer Reihe „Theater funktioniert nicht alleine. Aber zusammen.“ besuchen wir gemeinsam das Stück FAKE und möchten insbesondere unsere Jugendlichen zu diesem Abend einladen.
Vielbunt ermöglicht Jugendlichen bis 27 Jahren einen Zuschuss auf den regulären Ticketpreis. Anmeldung erforderlich. *1
Zusätzlich wird es auch dieses Mal wieder vor der Vorstellung eine Führung durch das Staatstheater geben. Anmeldung erforderlich. *2

Die Zeit des Erwachsenwerdens ist eine Zeit der Rebellion und Anpassung zugleich: Sie beschreibt in den wundersamsten Farben jene Lebensphase, in der wir herauszufinden versuchen, wo wir stehen, wer wir eigentlich wirklich sind oder sein wollen.

„Fake“ orientiert sich an der Lebenswirklichkeit, die junge Erwachsene mit Gleichaltrigen erleben: Wie auf einer Baustelle ist zwischen Entfremdung und Transformation alles „under construction“ – oder sogar gänzlich wegen Umbau geschlossen. Wichtige Fragen brauchen Zeit zu reifen: Wer bin ich? Wer  möchte ich sein? Wie erlebe ich Freundschaft, Ausgrenzung,  Geschlechterrollen – meine eigene Sexualität? Vielleicht gibt es doch einen kleinen Zwischenraum, in dem wir nicht das tun  müssen, was Mädchen oder Jungs den Erwartungen nach  eigentlich tun?
Text: Staatstheater Darmstadt

Wann und wo?

23.09.2018
16:30 – 17:00 Uhr Treffen am Künstler_innen-Eingang an der Hügelstraße
17:00 – 17:30 Uhr Warm-up der Kompanie zuschauen
18:00 Uhr Vorstellungsbeginn. Vorstellungsdauer ca. 70 Min.

Weitere Informationen

*1 Tickets:

Vielbunt bietet allen Jugendlichen bis 27 einen Zuschuss auf den regulären Ticketpreis an, das Kontingent ist begrenzt. Bitte meldet euch hierzu bis zum 2. September direkt bei Oliver Delto. oliver.delto@vielbunt.org +49 (0) 6151 9715632

Studierende haben im Rahmen eines Angebots vom Staatstheater immer die Möglichkeit, 3 Tage vor der Vorstellung Freikarten zu erwerben. Und so geht’s: https://www.staatstheater-darmstadt.de/spielplan/tickets/frei-karten-studenten/

Alle anderen möchten wir bitten, Tickets online, an der Abendkasse oder bei der Vorverkaufskasse zu erwerben.
https://www.staatstheater-darmstadt.de/spielplan/tickets/

*2 Führung durch das Staatstheater

Das Staatstheater bietet uns auch dieses Mal wieder eine kostenlose Führung durch das Haus an. Bitte meldet euch hierzu bis zum 2.9. bei Oliver Delto an, da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist.

Informationen über das Stück

https://www.staatstheater-darmstadt.de/veranstaltungen/fake.89

 

Theater funktioniert nicht alleine.
Aber zusammen.
Eine Kooperation von Vielbunt e.V. und dem Staatstheater Darmstadt.

„Kreationen“ – weiteres Special

Theater funktioniert nicht alleine.
Aber zusammen.

Wir haben ein weiteres Special für euch organisiert! Der Ballettdirektor des Hessischen Staatsballetts, Tim Plegge , freut sich uns  wieder persönlich für eine kurze Führung in Empfang zu nehmen und Eure Fragen zu beantworten. Außerdem werden wir sehen, wie sich die Tänzerinnen und Tänzer auf ihren Auftritt vorbereiten.

„Kreationen“ – mit Vielbunt Specials

„Kreationen“ – mit Vielbunt Specials

Theater funktioniert nicht alleine.
Aber zusammen.

Kreationen

heißt das Stück, welches wir uns am 16.06.2018 mit euch anschauen möchten. Ein zweiteiliger Ballettabend von Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen.

Das Staatstheater hat nur für Vielbunt ein Special eingerichtet!

Gib im Feld „Gutscheincode“ im Warenkorb „KreationenAlleine“ ein und Du erhältst Deine Karten in den Platzgruppen 1 bis 5 mit 30 % Rabatt, solange der Vorrat reicht.

Update 06.06.2018:
+++ Führung mit Tim Plegge +++
Wir haben ein weiteres Special für euch organisiert! Der Ballettdirektor des Hessischen Staatsballetts, Tim Plegge , freut sich uns  wieder persönlich für eine kurze Führung in Empfang zu nehmen und Eure Fragen zu beantworten. Außerdem werden wir sehen, wie sich die Tänzerinnen und Tänzer auf ihren Auftritt vorbereiten.

Karten zur Veranstaltung könnt ihr im Online-Shop, an der Vorverkaufskasse oder an der Abendkasse erwerben.

Wie du bemerken wirst, steht auf den Eintrittskarten  nach der Eingabe des Gutscheincodes „Nach der Vorstellung
treffen wir uns in der Bar der Kammerspiele.“ – ein dezenter Hinweis auf den Ausgang des Abends.

Ablauf für den 16.06.2018:

18:20 Uhr: Treffpunkt vor dem Haupteingang
18:30 Uhr: Führung mit Tim Plegge
19:00 Uhr: Eröffnung im Theaterfoyer
19:30 Uhr: Vorstellungsbeginn
Anschließend: Gemeinsamer Ausklang in der Bar der Kammerspiele

Lasst euch den Abend nicht entgehen! Jetzt Tickets sichern!

Theater funktioniert nicht alleine.

  • Wann warst du das letzte Mal alleine auf einem Konzert?
  • Wann warst du das letzte Mal alleine bei einem romantischen Dinner?
  • Wann warst du das letzte Mal alleine im Theater?

Genau! Wieso solltest du das alleine tun? Theater funktioniert nicht alleine. Mit vielbunt e.V. und dem Staatstheater Darmstadt, hast du die perfekten Partner gefunden, um deine kulturellen Abende mit anderen zu gestalten.

Theater funktioniert nicht alleine.
Aber zusammen.

+++ Eröffnungsveranstaltung mit Aurora DeMeehl und Herrn Schmidt +++

 

Am 22.04.2018 treffen wir uns um 17:15 Uhr im Foyer bei unserem Rollup „Treffpunkt“. Aurora DeMeehl und Herr Schmidt werden uns Gesellschaft leisten und uns sicher mit einigen Geschichten auf einen tollen  Abend einstimmen.

Wir möchten uns zusammen mit euch „Der Menschenfeind“ anschauen. Beginn 18:00 Uhr. Karten zur Veranstaltung könnt ihr im Online-Shop, an der Vorverkaufskasse oder an der Abendkasse erwerben.

Nach der Vorstellung werden wir den Abend zusammen in einer Bar ausklingen lassen.

Lasst euch den Abend nicht entgehen! Jetzt Tickets sichern!

Theater funktioniert nicht alleine.

Aber zusammen.

  • Wann warst du das letzte Mal alleine auf einem Konzert?
  • Wann warst du das letzte Mal alleine bei einem romantischen Dinner?
  • Wann warst du das letzte Mal alleine im Theater?

Genau! Wieso solltest du das alleine tun? Theater funktioniert nicht alleine. Mit vielbunt e.V. und dem Staatstheater Darmstadt hast du die perfekten Partner gefunden, um deine kulturellen Abende mit anderen zu gestalten.

Die Termine für gemeinsame Besuche werden rechtzeitig auf der Webseite veröffentlicht. Ab und an wird das Staatheater Specials für uns organisieren.

Treffpunkt vor Ort ist immer ein vielbunt RollUp im Foyer. Nach der Vorstellung können wir den Abend zusammen in einer Bar ausklingen lassen.

22.04.2018 Der Menschenfeind