kitchenswitchen top

Rückblick Kitchenswitchen

Einmal mehr wurde beim „Kitchenswitchen“ der Kochlöffel geschwungen.

Die Rezeptur des Abends:
Drei Teams,
3 Küchen,
3 inspirierende Ideen,
9 interessierte, kochwillige Menschen.

Für die Vorspeise fanden wir uns in der Heimstättensiedlung ein. Hier wurde experimentiert – gereicht wurde eine Leipziger Biersuppe, dazu eine solide Fettbemme. So gestärkt brachen wir dann in die Kattreinstraße auf. Hier erwarteten uns verschiedene Lasagnekreationen. Ich kommen nicht umhin, ich muss die Leberkäs – Spiegelei- Lasagne erwähnen!

Das in 3 verschiedenen Wohnungen gekocht wird, hat den Vorteil, dass man sich zwischen den Gängen bewegt! Eine Notwendigkeit, denn für den Nachtisch musste erst einmal wieder Kapazität geschaffen werden. Über den Dächern Bessungens machte ich dann die Erfahrung, dass ein Käsekuchen ganz hervorragend mit Birne veredelt werden kann. Man munkelt, der eine oder andere Nachschlag sei genommen worden. Ich rechne dies genauso den Mythen und Legenden unserer lukullischen Abende zu wie die Mär von dem einen oder anderen Glas Wein, dass vereinzelt in den Küchen und auf den Tafeln gesehen worden sei.

Eine lustige Runde, Kennenlernen angenehmer Menschen, Ausprobieren neuer Rezeptideen, anregende Unterhaltungen – die Rezeptur eines gelungenen Abends! Es war mir ein Fest und ich freue mich auf die nächste Runde! Heiko

logo-schrift